Kategorien &
Plattformen

Erfolgreich beim Kinderdorf-Cup

Erfolgreich beim Kinderdorf-Cup
Erfolgreich beim Kinderdorf-Cup
© Bethanien Kinderdorf

So sehen Sieger aus: Die Mädchen und Jungen aus dem Bethanien Kinderdorf Eltville haben erfolgreich beim bundesweiten 21. Kinderdorf-Cup in Irschenberg teilgenommen. Der Kido-Cup ist die inoffizielle deutsche Meisterschaft der Kinderdörfer. Einmal im Jahr treffen sich knapp 400 Kinder und Jugendliche aus Kinderdörfern in ganz Deutschland zu einem viertägigen Fußball- und Streetballturnier. Schon Wochen vorher fieberten die Mädchen und Jungen der Kinderdorffamilien diesem Turnier entgegen. Trainer Toni Condric stimmte die Mannschaft seit langem auf die Meisterschaft ein: „Es macht großen Spaß zu sehen, wie sich alle spielerisch entwickelt haben.“

Spannend ging es in Irschenberg zu. Insgesamt waren 16 Mannschaften angemeldet. Das Finalspiel der U14 gegen das Westfälische Kinderdorf aus Barntrup wurde im atemberaubenden Elfmeterschießen für Eltville entschieden. Tosender Jubel war bei dem Eltviller Team und den Betreuern zu hören. Bei der anschließenden Siegerehrung freuten sich die Eltviller über den 1. Platz, die U19 Mannschaft des Bethanien Kinderdorfes Eltville konnte sich den 7. Platz sichern. Auch das Streetballturnier wurde erfolgreich beendet. Hier gewann die U14 Mannschaft ebenfalls mit einem 8:2 Sieg den Pokal. Die U19 Mannschaft erreichte den 2. Platz, die bereits letztes Jahr im Finale stand. „Wir haben gemeinsam hart gearbeitet“, so Trainer Condric, der den Teamgeist sehr schätzt und lobt.

Dankbar zeigt sich die Kinderdorfgemeinschaft, dass sie einmal wöchentlich gemeinsam trainieren kann. Dafür gibt es optimale Bedingungen: Der SV Erbach stellt den neuen Kunstrasenplatz als Trainingsfläche dem Bethanien Kinderdorf zur Verfügung. Manch ein Jugendlicher startete bereits als Bambini beim SV Erbach. Auch Carsten Stumpf, Jugendleiter des SV Erbach, beglückwünscht die Kinderdorf-Spieler: „Wir gratulieren unseren Spielern Ümet und Joel zum Gewinn der Meisterschaften. Die  Mannschaftskameraden der JSG Erbach Rauenthal sind stolz auf Euch!“

„Sportlicher Ausgleich, das Gemeinschaftsgefühl im Verein sowie Erfolge sind besonders wichtig und stärken die Kinder und Jugendlichen in ihrer persönlichen Entwicklung“, weiß Thomas Kunz, Kinderdorfleiter des Bethanien Kinderdorfes Eltville. Gefördert wird das wöchentliche Training durch den Förderverein „Kinder Zukunft fördern“, welcher seit Jahren das Bethanien Kinderdorf Eltville unterstützt. Peter Matteo, Vorsitzender des Vereins, freut sich über das tolle Ergebnis der Mannschaften.

Seit über zwanzig Jahren gibt es den Kido-Cup: Rund 50 Kinderdörfer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz tragen rundum das Turnier aus. Viele der Kinderdörfer sind seit der ersten Stunde dabei. 16 Kinderdörfer waren in diesem Jahr mit viel Freude dabei. Auch die gemeinsame Zeit und der Austausch kommen nicht zu kurz. Es ist eine Chance, dass Kinder und Jugendliche einmal im Jahr zusammen kommen können. Sie erleben wie es in anderen Kinderdörfern in Deutschland ist und entwickeln bereits
Freundschaften. Nun wird weiter trainiert – bis zur Titelverteidigung im nächsten Jahr.

Weitere Informationen unter: https://bethanien-kinderdoerfer.de/kinderdoerfer/eltville.