Kategorien &
Plattformen

Finanziell flügge werden

Eine Woche Online-Support für Jugendliche und Jugendgruppen rund ums Thema Geld
Finanziell flügge werden
Finanziell flügge werden
Thema Geld: Jugendliche können sich eine Woche lang online beraten lassen. © Pixabay

Die Schuldnerberatung des Caritasverbands Wiesbaden Rheingau-Taunus e.V. bietet vom 29. November bis 3. Dezember eine Woche Online-Support für Jugendliche rund ums Thema Geld. Über Schulen und andere Jugendeinrichtungen können ab sofort für diesen Zeitraum 30-minütige Online-Vorträge zu verschiedenen Themen für Gruppen gebucht werden. Bei Fragen zu Geld, Verträgen oder Rechnungen können sich Jugendliche im genannten Zeitraum auch einzeln, anonym und kostenfrei über Telefon, Chat oder Video-Call beraten lassen. Eine vorherige Anmeldung für die Einzelberatungen ist nicht nötig.

„Jugendliche stehen vor großen Herausforderungen, wenn sie anfangen, selbst ihre Finanzen in die Hand zu nehmen“, sagt Volker Haug, Leiter der Schuldnerberatung der Caritas. „Das eigene Girokonto wird eröffnet, mit Verträgen für Mobilfunk, Energie oder Mietwohnungen gehen auch langfristige finanzielle Verpflichtungen einher und all das soll selbst finanziert werden und der Überblick über die Finanzen muss gewahrt bleiben – das ist nicht ganz einfach. Wir möchten hierbei unterstützen und den jungen Menschen auf dem Weg in die finanzielle Unabhängigkeit helfen.“

Das Angebot ist kostenfrei und bietet Jugendlichen die Möglichkeit, sich unbürokratisch und niedrigschwellig beraten zu lassen.

Jugendgruppen können bei den Online-Vorträgen zwischen verschiedenen Themen wählen:

  • Das eigene Leben finanzieren: Was muss alles bezahlt werden und woran muss noch gedacht werden? Und wenn das Geld nicht reicht, gibt es vielleicht finanzielle Unterstützung?
  • Girokonto: Endlich ein eigenes Einkommen und der lang ersehnte Handyvertrag kann abgeschlossen werden. Nun soll das Gehalt auf das Konto überwiesen werden und der Telekommunikationsanbieter will die anfallenden Gebühren abbuchen. Was gibt es zu beachten?
  • Überblick behalten: Arbeitsvertrag, Mietvertrag, Handyvertrag – Was kann getan werden, um den Überblick über das Geld zu behalten?
  • Verträge: Was passiert, wenn ein Vertrag abgeschlossen wurde, der eigentlich nicht bezahlt werden kann? Tipps im Umgang mit Verträgen, wo man sich beraten lassen kann und an wen man sich wenden kann, wenn etwas schiefgelaufen ist.
  • Schuldnerberatung: Mit der Miete im Rückstand, der Dispo ist ausgereizt und der Ratenkauf für den Fernseher droht zu platzen. Nichts geht mehr! Wie kann die Schuldnerberatung helfen?

Termine und Kontakt

Die Vorträge werden vom 29. November bis 03. Dezember zwischen 11 und 18 Uhr über eine Videokonferenzsoftware angeboten. Gebucht werden kann ab sofort telefonisch unter 0611/174-161 oder schuldnerberatung@bistumcaritas-wirtlimburg.de. Jugendliche können sich für Einzelberatungen ebenfalls auf diesen Wegen melden. Die Links für Chat und Video-Call sind abrufbar über www.caritasverband-schuldnerberatung.de. Interessierte finden dort außerdem alle Infos zur Aktion.

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Bistum Limburg

Datenschutz