Kategorien &
Plattformen

Neue Einblicke in vertraute Räume

Zwei frisch gebackene Kirchenführer stellen ihr Können unter Beweis
Neue Einblicke in vertraute Räume
Neue Einblicke in vertraute Räume
Hadamarer Barock war das Thema der jüngsten Ausbildungsreihe. © Simone Husemann

Präsenz, Fachwissen, Lebendigkeit, Spannung: Was gehört zu einer guten Kirchenführung? Mit dieser Frage haben sich Christine Lellow und Heinrich Arndt in den vergangenen Monaten intensiv auseinander gesetzt. Die zwei Ehrenamtlichen haben an dem Ausbildungskurs „Qualifizierung Kirchenführung“ der Katholischen Erwachsenenbildung Wiesbaden-Rheingau & Untertaunus teilgenommen. Krönender Abschluss für die beiden Zertifizierten sind zwei Lehrführungen, zu denen am Samstag, 12. September, interessiertes Publikum willkommen ist. Christine Lellow, die aus Westerburg stammt, wird um 9 Uhr durch die Kirche Maria Hilf (Kellerstraße 37) führen, Der Frankfurter Heinrich Arndt um 11 Uhr durch die katholische Stadtkirche St. Bonifatius (Luisenstraße 27).

„Zertifiziert! – zwei Kirchen – zwei Epochen in der Pfarrei St. Bonifatius“: Unter diesem Titel stehen die beiden halbstündigen Führungen, bei denen die frisch gebackenen Absolventen ihr Können unter Beweis stellen und alle Interessierten neue Einblicke in die Kirchenräume erhalten. Die Kirche Maria Hilf wird dabei als Beispiel der Neoromanik und einer gelungenen veränderten Raumnutzung präsentiert. In St. Bonifatius liegt der Fokus auf dem Architekten der Kirche, Philipp Hoffmann.

Die Katholische Erwachsenenbildung bietet in jedem Jahr zwei inhaltlich abgeschlossene Themenmodule an, die Wissenswertes über die Architektur, die kunstgeschichtliche Bedeutung der Kirchen und ihrer Ausstattung, ihre Symbolwelt und die Liturgie vermitteln. Die nächste Reihe steht unter dem Thema „Altes neu interpretiert – Kirchen des Historismus“ und nimmt Kirchen des 19. Jahrhunderts in Wiesbaden in den Blick. Die Ausbildung, die durch den Bundesverband Kirchenpädagogik e. V. zertifiziert ist, ist internetgestützt und beinhaltet drei Präsenztreffen. Start ist im Oktober.

Vor Ort lernen die Teilnehmenden an drei Terminen in verschiedenen Kirchen Wiesbadens die Grundlagen einer guten Kirchenführung kennen.  Sie werden zugleich Gelegenheit haben, das neue Wissen in Lehrführungen unmittelbar anzuwenden und ihre persönliche Form der Kirchenführung zu finden.

Wer an einer der beiden Lehrführungen am 12. September teilnehmen möchte, ist gebeten, sich per Mail unter keb.wiesbaden@bistumbistumlimburglimburg.de anzumelden. Die Teilnahme ist kostenlos, Treffpunkt ist jeweils am Hauptportal der Kirche. Weitere Informationen zu der Ausbildungsreihe gibt es per Telefon unter 0611-174 120, per Mail unter keb.wiesbaden@bistumbistumlimburglimburg.de und unter keb-wiesbaden.bistumlimburg.de.