Alle Meldungen

Zeitraum wählen:

bis

15.09.2016

30.000 Schritte Besinnung

Weihbischof Löhr eröffnet in Marienthal Rheingauer Klostersteig

GEISENHEIM. – Sechs Klöster und ein Weg, der sie verbindet: Das ist der neue Rheingauer Klostersteig, der am Sonntag, 25. September, um 12 Uhr am Kloster Marienthal von Weibhischof Thomas Löhr offiziell eröffnet wird. Mit Start am Kloster Eberbach (Eltville) führt die 30 Kilometer lange Strecke, bei der 814 Höhenmeter zu bewältigen sind, zur Marien-Kirche in Rüdesheim-Aulhausen. Passiert werden dabei die Basilika Schloss Johnnisberg, die Klöster Marienthal und Nothgottes und die Abtei St. Hildegard. An vier Ruhepunkten gibt es spirituelle Impulse sowie an den Klöstern selbst informative Tafeln.

„30.000 Schritte Besinnung“ sind die Informationen zum Klostersteig auf der Homepage des Zweckverbandes Rheingau überschrieben, unter dessen Federführung das Projekt entwickelt worden ist. „Die Klostergebäude und Kirchen erzählen vom Glauben der Menschen damals wie heute“, heißt es auch im zugehörigen Flyer, der dazu einlädt, sich mit Füßen, Gedanken und mit dem Herzen auf diesen Weg zu begeben. Anregungen zum Innehalten finden sich in einem eigenen Pilgerheft, das im Kloster Eberbach erhältlich ist. Wer als echter Pilger einen Pilgerpass mitführt, kann sich an den Klöstern den entsprechenden Stempel abholen. Wer alle sechs beisammen hat, erhält am Ziel in Aulhausen ein eigens angefertigtes Eberbacher Kreuz.

Am Eröffnungstag macht sich unter sachkundiger Führung um 10 Uhr vom Bahnhof Geisenheim eine Gruppe auf den Weg nach Aulhausen. Interessierte können sich auch am Kloster Marienthal gegen 12 Uhr im Anschluss an die Eröffnung anschließen.

Weitere Informationen im Internet unter www.kulturland-rheingau.de/klostersteig. (rei)