Alle Meldungen

Zeitraum wählen:

bis

15.08.2016

Übergänge gestalten

Katholische Erwachsenenbildung legt Programm 2/2015 vor

WIESBADEN. - Unter dem Thema "Heimat" steht das jetzt aktuell vorliegende Halbjahresprogramms der Katholischen Erwachsenenbildung für die Bezirke Wiesbaden-Untertaunus und Rheingau: Ein Begriff, der schon immer von Veränderung und Wandel geprägt ist, wie Geschäftsführer Dr. Frank van der Velden im Vorwort schreibt. Aktuell zeige sich das bei der Integration von Flüchtlingen und im Blick auf die politische Landschaft ebenso wie im Bistum Limburg, das vor der Weihe des neuen Bischofs stehe. Zur Gestaltung solcher Übergänge brauche es klaren Verstand und sachliche Analyse ebenso wie einen angstfreien empathischen Blick auf die Menschen und ein solidarisches Mitgehen mit ihnen: "Keiner soll in seinen Ängsten und Nöten alleine gelassen werden, insbesondere nicht die sozial Schwächsten und die Flüchtlinge unter uns", so van der Velden.

Im Fachbereich Theologie-Philosophie will eine Vielzahl von Veranstaltungen zu interreligiösen Fragen dazu beitragen, anderen kulturellen und religiösen Lebenspraktiken differenziert zu begegnen. So sind zum Beispiel unter der Überschrift "Koran trifft Bibel" Muslime und Christen im Gespräch. Start der dreiteiligen Reihe ist im November. Auch zur Auseinandersetzung mit den Facetten der Barmherzigkeit im Heiligen Jahr 2016 wird eingeladen.

Einen breiten Raum nehmen Veranstaltungen in den Bereichen Theater, Film und Literatur sowie Kunst und Reisen ein. Um - fremde - Heimat geht es dabei auch im "Alle-Welt-Kino", das Filme aus Guatemala, Marokko, Tunesien, dem Libanon und Indien rund um das Thema "Liebe" zeigt. Fortgesetzt wird die beliebte Reihe "Kunst & Religion", bei der an jedem ersten Dienstagabend im Monat ein Kunstwerk des Wiesbadener Museums im Mittelpunkt steht. Im Rahmen der Themenreihe "Da berühren sich Himmel und Erde" steht im November unter anderem eine Exkursion zu sakralen Architekturen in Augsburg und München auf dem Programm.

Das Heft liegt in den katholischen Kirchengemeinden in Wiesbaden, im Rheingau, im Untertaunus sowie im RoncalliHaus (Friedrichstraße) in Wiesbaden aus. Beratung und weitere Informationen gibt es unter Telefon. 0611 174-120, per Mail an keb.wiesbaden(at)bistum-limburg.de oder auf der Homepage der Erwachsenenbildung: www.keb-wiesbaden.de.  Dort steht auch das komplette Programm zum Download bereit. (rei)