Alle Meldungen

Zeitraum wählen:

bis

01.08.2017

Wallfahrt zum Heiligen Valentin

Veranstaltungswoche zu Ehren des Kirchenpatrons

Eine der schönsten Kirchen - nicht nur im Rheingau: Der heilige Valentin ist einer der beiden Namenspatrone der Basilica minor in Kiedrich. Foto. Jochen Reichwein

KIEDRICH. – Kiedrich feiert den Heiligen Valentinus: Die nach ihm benannte traditionsreiche Kiedricher Wallfahrt wird mit verschiedenen Veranstaltungen eine ganze Woche lang vom 21. bis 27. August begangen. Höhepunkt ist am Sonntag, 27. August, um 10 Uhr das Hochamt mit Festpredigt in der Kirche St. Valentinus und Dionysius. Zelebrant ist Pfarrer Ralph Senft. Im Anschluss folgt die Prozession mit Statio im St. Valentinushaus. Um 14 Uhr beginnt die Valentinus-Bruderschafts-Andacht mit Auslegung der Reliquien.

Alle Kinder und Familien sind am Dienstag, 22. August, zur Wallfahrt in der Kindertagesstätte St. Valentin eingeladen. Am Donnerstag, 24. August, gestalten um 20 Uhr die Malteser und die Kolpingfamilie eine Spätschicht mit anschließendem gemütlichen Beisammensein im Pfarrheim. Eine spirituelle Wanderung zu den Kiedricher Kapellen steht am Freitag, 25. August, um 19 Uhr auf dem Programm. Samstag ist um 20 Uhr Komplet in der Kirche.

Die 2010 von Papst Benedikt XVI. zur Basilica minor erhobene Kirche wurde nach 1300 bis 1380 erbaut. Nachdem im frühen 14. Jahrhundert Reliquien des Heiligen Valentin von Kloster Eberbach nach Kiedrich gebracht wurden, setzte eine rege Wallfahrt ein. Der Heilige wurde dadurch der Hauptpatron der Kirche neben dem hl. Dionysius. Reliquien und Valentinusbüste stehen auf dem Hochaltar. Der hl. Valentin wird verehrt als Patron der "fallenden Krankheiten" - Epilepsie und andere schwere Krankheiten-  aber auch der Liebenden, der Brautleute und der Jugend. (rei)