Alle Meldungen

Zeitraum wählen:

bis

20.10.2017

„Wie will ich sterben?“

Veranstaltungsreihe der Dominikanerinnen von Bethanien

Im November über Tod und Sterben nachdenken. Foto. Dominikanerinnen von Bethanien

ELTVILLE/ERBACH. – Das Thema „Tod und Sterben“ steht im Mittelpunkt einer fünfteiligen Veranstaltungsreihe der Dominikanerinnen von Bethanien und des Bethanien Kinder- und Jugenddorfes Eltville-Erbach. Jeweils montags ab 19 Uhr werden – nach einem kurzen geistlichen Einstieg – in der Aula des Kinderdorfes (Marienhöhe 1) Fachleute Auskunft geben zu medizinischen, rechtlichen und organisatorischen Aspekten. Zum Start und zum Abschluss der Reihe wird zu einem „kreativ-sinnlichen Austausch“ mit den Dominikanerinnen eingeladen.

Am zweiten Abend, 6. November, geht es um die Patientenverfügung und die Frage „Wie will ich sterben?“. Referentin ist die Ärztin Ursula Immesberger. Über „Abschiedsrituale“ wird am 13. November Evelyn Fischer vom Bestattungsinstitut Fischer und Jost sprechen. Der Rechtsanwalt und Notar Dr. Franz Josef Jung referiert am 20. November über „Das Testament“.

Willkommen sind Interessierte jeden Alters, jede Veranstaltung kann einzeln besucht werden. Eingeladen wird auch zu den jeweils vorangehenden Gottesdiensten um 18 Uhr in der Kapelle des Hauses. Der Eintritt ist frei. Anmeldungen zu den einzelnen Abenden und weitere Informationen per Mail unter: sr.judith(at)bethanien-op.org, Telefon: 06123-696 0 oder im Internet unter www.bethanien-kinderdoerfer.de. (rei)